Der Bilinguale Zweig am Are-Gymnasium

Der seit 1994 eingerichtete Bilinguale Zweig Englisch ist ein wichtiger Bestandteil des Schulprofils. Ziel des bilingualen Unterrichts ist – aus sprachlicher Sicht - eine deutliche Erweiterung der Sprachkompetenz in der Fremdsprache. Das beinhaltet eine Erweiterung des Fachvokabulars und die Akzeptanz der Fremdsprache als alltägliches Kommunikations-mittel. Damit werden unverzichtbare Voraussetzungen für das spätere Berufsleben geschaffen. Darüber hinaus ist ein detaillierteres Kennenlernen des anglophonen Kulturkreises - und somit der Erwerb der Fähigkeit, über die eigene Kultur und das Zusammenspiel der Kulturen zu reflektieren (sog. „Interkulturelle Kompetenz“) von zentraler Bedeutung.

Der bilinguale Vorbereitungsunterricht

Hierbei handelt es sich um einen eine Wochenstunde umfassenden Englisch-Zusatzkurs. Ziel dieses Zusatzunterrichts ist es, die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen auf den in englischer Sprache erteilten Sachfachunterricht in den gesellschaftswissenschaft-lichen Fächern ab der Klasse 7 vorzubereiten. Um dieses Ziel zu erreichen, werden für diesen Fachunterricht notwendige grammatikalische Strukturen, Wortfelder und Redewendungen im bilingualen Vorbereitungsunterricht eingeführt und vertieft. Am Ende der Jahrgangsstufe 6 können sich die Schülerinnen und Schüler für eine Aufnahme in den Bilingualen Zweig ab der Jahrgangsstufe 7 bewerben. Nach einer Auswahlkonferenz aller beteiligten Fachkollegen und Fachkolleginnen kann nur eine bilinguale Lerngruppe gebildet werden, die in den Sachfächern Erdkunde und Geschichte gemeinsam unterrichtet werden.

Der bilinguale Sachfachunterricht in der Mittelstufe

Im bilingualen Sachfachunterricht (ab Jahrgangsstufe 7) werden in den ersten Unterrichtseinheiten vor allem die sachfachspezifischen, aber auch die sachfachübergreifenden Arbeits- und Präsentationsmethoden vertieft, die teilweise schon im bilingualen Vorbereitungsunterricht eingeführt wurden. Außerdem wird in dem jeweiligen Fach (Geschichte oder Erdkunde) ein differenziertes Grundvokabular erarbeitet, um den Schülerinnen und Schülern die aktive Teilnahme am Unterricht in englischer Sprache zu ermöglichen. Der Unterricht erfolgt nach Plan mit ausschließlich authentischen Unterrichtsmaterialien, die jedoch auf das Alter und die Lernsituation der Schülerinnen und Schüler abgestimmt sind. Darüber hinaus werden sich besonders für den bilingualen Sachfachunterricht eignende „Neue Medien“ eingesetzt. Hinzu kommen Zusatzlektüren, Videos, Exkursionen und mehr.

Der bilinguale Sachfachunterricht in der MSS

Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zweiges belegen neben dem Leistungskurs Englisch einen Grundkurs „Gemeinschaftskunde Bilingual“, der die drei gesellschaftswissenschaftlichenTeilfächer Geschichte, Erdkunde und Sozialkunde umfasst und ausschließlich in der Zielsprache Englisch unterrichtet wird. Die bilinguale Ausbildung endet in der Regel mit dem Ablegen einer mündlichen Prüfung im Rahmen des Abiturs. Mit dem Abiturzeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler des Bilingualen Zweiges ein zusätzliches Zertifikat, auf dem ihre bilinguale Schullaufbahn mit den entsprechenden Qualifikationsvermerken bescheinigt wird. Aufgrund ihrer sprachlichen Zusatzqualifikationen bringen diese Schülerinnen und Schüler gute Voraussetzungen zum Studium an internationalen Universitäten mit. So wird das Ziel der bilingualen Ausbildung in besonderem Maße berufsorientiert gestaltet. Zugleich wird den Anforderungen einer zunehmend globalisierten Welt Rechnung getragen.

Koordination Bilingualer Zweig: Elisabeth Steinfort und André Krowke

Zurück