Informatik-Biber-Wettberwerb

Fünf Schüler errangen mit voller Punktzahl einen ersten Preis

Im Jahr 2013 haben mehr als 185 000 Schülerinnen und Schüler von 1097 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet am Informatik-Biber Wettbewerb teilgenommen.

Das Are-Gymnasium beteiligte sich diesmal mit 147 Schülerinnen und Schülern, von denen 100 mindestens eine Anerkennung erhielten, davon erreichten 40 einen 3. Preis.

Drei Schüler des Are-Gymnasiums hatten jeweils nur einen Fehler und wurden mit einem 2. Preis ausgezeichnet.

Besonders erfolgreich waren fünf Schüler, die es geschafft haben, alle Aufgaben richtig zu lösen. So konnten Schulleiter Hans-Dietrich Laubmann und Frau Elke Ritzert (Fachlehrerin und Betreuerin) mit Freude diesen Schülern, als Team: Sascha Leyendecker und Tim Loosen, Friedrich-Wilhelm Beckert und Nils Peterson und in der Einzelwertung Guilano Micheletti, zu einem hervorragenden 1. Preis gratulieren.

„Bei diesem Wettbewerb ist logisches Denken wichtiger als Informatik-Vorkenntnisse“, betonte der Veranstalter des Wettbewerbs, keine besonderen Kenntnisse der Informatik seien notwendig, um zu verstehen, wie man mit Spam-E-Mails umgeht oder wie es um die Datensicherheit beim Cloud-Comuting steht. Auch in diesem Jahr standen statt komplexer Aufgabenstellungen unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund, für die man eher eine gesunde Portion logisches und strukturelles Denken brauchte.

Um auch jüngeren Schülern die Teilnahme zu ermöglichen, wurde der Wettbewerb in vier Altersklassen (5. und 6., 7. und 8, 9. und 10. sowie 11. bis 13. Stufe) durchgeführt.

Zurück