Mittelstufe

Übersichten der Klassenarbeiten

Jahrgangsstufe 7

Wie geht es nach der Orientierungsstufe weiter?

Die Schülerinnen und Schüler stehen mit Beginn der Mittelstufe vor neuen, spannenden Herausforderungen. Sie treten ein in eine neue Phase der Persönlichkeitsentwicklung, in der es vor allem um die Findung der eigenen Identität, aber auch um die soziale Orientierung geht. Hier bietet die zu Beginn der Jahrgangsstufe 7 neue Zusammensetzung der Klassen große Chancen und Aufgabenfelder. In diesem Zusammenhang stehen auch die regelmäßig in der Jahrgangsstufe 7 stattfindenden Orientierungstage in Vallendar, an denen die Schülerinnen und Schüler sich mit Unterstützung des geschulten Personals diesen Herausforderungen stellen.
Hinzu kommen die neuen Fächer Geschichte, Physik, Chemie und Biologie sowie die insgesamt komplexeren Unterrichtsinhalte. Für die sprachlich sehr engagierten Schülerinnen und Schüler beginnt nun der bilinguale Zweig Englisch. Nach den zwei Jahren bilingualen Vorbereitungsunterrichts in der Orientierungsstufe findet der Unterricht in Erdkunde und Geschichte für die Teilnehmer des bilingualen Zweiges ab der 7 in Englisch und Deutsch statt.
Ein Schwerpunkt in der Jahrgangsstufe 7 liegt darauf, das selbstständige Lernen und Handeln der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Wir knüpfen dabei an die bereits in der Orientierungsstufe erworbenen, bewährten Methodenkompetenzen an und stärken das eigenverantwortliche Lernen im Unterricht und in den Freien Lernzeiten.
Darüber hinaus trainieren wir mit den Schülerinnen und Schülern in der 7 den Umgang mit PowerPoint Präsentationen im Zusammenhang mit dem Thema Wald im Biologieunterricht und den jährlich stattfindenen Waldjugendspielen.

Jahrgangsstufenleitung 7: Phillip Gerber

Jahrgangsstufe 8

In der Jahrgangsstufe 8 sind erstmals alle Fächer des gymnasialen Fächerkanons vertreten. Insbesondere haben die Schülerinnen und Schüler Unterricht in allen gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde) und in allen Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie).

Im Wahlpflichtfach können die Schülerinnen und Schüler wählen unter den Bereichen Kultur, Informatik, Naturwissenschaften und Sprachen.

Einen ersten Einstieg in die berufsorientierenden Veranstaltungen an unserer Schule haben die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Teilnahme am Boys- und Girlsday. Hierbei werden sie von ihren Sozialkundelehrern organisatorisch und inhaltlich begleitet.

Ein Highlight in der 8. Jahrgangsstufe bilden die beiden Auslandsaustausche mit Schulen in Frankreich und nach Polen.

Jahrgangsstufenleitung 8: Marco Müller

Jahrgangsstufe 9

Ein besonderes Anliegen unseres G8GTS-Konzepts ist die Erziehung zur Selbstständigkeit. In der Jahrgangsstufe 9 zeigt sich dies in der gezielten Stärkung des eigenverantwortlichen Lernens. Damit unsere Schülerinnen und Schüler diese Kompetenz im Hinblick auf die Jahrgangsstufe 10 (MSS) ausbauen, bieten wir in diesem Schuljahr die zweistündige fachungebundene Lernzeit (FLZ) nach einem offenen Raumprinzip an. Je nachdem, welche Aufgaben die Lernenden zu erarbeiten haben, können sie in Absprache mit der aufsichtsführenden Lehrkraft einen Stillarbeitsraum, einen Gruppenarbeitsraum oder zu Recherchezwecken den Computerraum aufsuchen.

Zwei pädagogische Schwerpunkte setzten wir in der Jgst. 9: Im Dezember findet das Schüler-Multiplikatoren-Seminar zur Suchtprävention unter der Leitung von Frau Daute, Frau Heßler und Frau Schäfer-Heuermann statt. Je zwei von jeder 9. Klasse gewählte Vertreter besuchen für 2 1/2 Tage das Seminar und multiplizieren anschließend ihr Wissen in einer selbstgestalteten Präsentation an ihre Klasse weiter.
Außerdem absolvieren die Schülerinnen und Schüler in der zweiten Januarhälfte ein Berufspraktikum, um einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen und ihr persönliches Potential zu entdecken. Für die Koordination der Berufspraktika ist Herr Marco Müller zuständig.

Jahrgangsstufenleitung 9: Sibylle Schäfer-Heuermann

Klassenleitung/Räume

Klasse Klassenleitung Team Raum
7a Fr. Speicher Hr. Schüller 2202
7b Fr. Micheletti Fr. Scholl 2208
7c Fr. Schäfer-Heuermann Hr. List 2209
7d Fr. Müller Fr. List 2210
8a Fr. Kaldenbach Hr. Zachau 2108
8b Fr. Kohler-Golly Hr. Erbay 2102
8c Fr. Kranen Hr. Boehnke 2109
8d Fr. Reiner Hr. Claßen 2110
9a Fr. Simon Hr. Breuer-Winkler 2101
9b Fr. Heß Fr. Schäfers 4101
9c Hr. Keßler Hr. Peters 2201
9d Fr. Goebel Hr. Wassong 4201