Schüler helfen Schülern

Schüler helfen Schülern

Wer kennt das nicht. „Ich hab’ einen Durchhänger in Englisch“, „Blöd, ich war jetzt zwei Wochen krank und es fällt mir schwer die Inhalte aufzuarbeiten“.

So oder so ähnlich ist es jedem Schüler schon mal ergangen. Dann heißt es für Eltern oft eine geeignete Nachhilfe zu finden, was sich nicht selten als langwierig und schwierig erweist.

Die Schülerinnen und Schüler des Are-Gymnasiums haben sich gemeinsam auf der KSV-Fahrt Gedanken zu diesem Thema gemacht und sich zum Ziel gesetzt, das Projekt „Schüler helfen Schülern“, das bereits erfolgreich durchgeführt wurde, zu reaktivieren.

Mit Unterstützung von Frau Kappes, Frau Näkel-Surges und Frau Steinfort wurde das Projekt für unsere Schulform G8 GTS angepasst und startete ab dem 2. Halbjahr 2013/14 in die Pilotphase.

Engagierte und leistungsstarke Schüler und Schülerinnen der Oberstufe unterstützen ehrenamtlich in ihren Freistunden den Fachunterricht in Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Latein in den Jahrgängen 7, 8 und 9. In Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer können so Lücken schon während des Fachunterrichts bearbeitet und in kurzer Zeit geschlossen werden.

Das soziale Engagement unserer Schüler wird am Ende eines Halbjahres besonders gewürdigt.

Darüber hinaus können auch, je nach Bedarf, Nachhilfestunden gesondert vereinbart werden. Diese finden nach der Schulzeit statt. Ein kleiner Beitrag der Eltern wird individuell vereinbart und würdigt die Arbeit der Nachhilfe.

Eltern, die selbstständig auf der Suche nach einem Nachhilfelehrer sind, finden eine Liste von Schülerinnen und Schülern, die Nachhilfe geben. Bei Interesse können Sie diese per E-Mail erreichen.

Der Vorteil dieses Systems liegt insbesondere darin, dass die Fachlehrer eng mit den „Nachhilfelehrern“ zusammenarbeiten. Lücken werden so gezielt geschlossen. Teure Nachhilfestunden, die oft nicht gezielt genug am eigentlichen Problem arbeiten, werden vermieden. So können Schüler, die Lücken aufweisen, diese schnell kompensieren und wieder Freude am Lernen erleben. Dies ist ein Gewinn für die ganze Schulgemeinschaft.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Kappes.